Das vorweg: Ich habe keine Ahnung von Typographie, aber ich weiß, was schön aussieht. Und die Schönheit des Intros zu “Stranger Things” habe sogar ich erkennen können. Wie das da wächst und ineinander gleitet und ein bisschen pulsiert, fühlte sich echt gut an (sorrynotsorry).
Nun hat sich Christophe Haubursin von vox (nicht unserem) etwas näher damit auseinandergesetzt und konnte sogar Michelle Dougherty von Imaginary Forces erreichen, die tatsächlich für die Gestaltung zuständig war, und sie ein bisschen zu den Inspirationen befragen. Ich mag diese kleinen Ausflüge in den Kunstkrempel, mit denen ich so gar nichts am Hut habe. Nun wird aber weiter programmiert. (via)