Der Kurzfilm „Life’s a Bitch“ zeigt uns, wie Männer mit einer Trennung umgehen

Published by Marco on

Ich glaube, wir waren da alle schon mal und Dank tausender schlechter Filme wissen wir halt schon, wie Frauen mit Trennungen umgehen. Lustigerweise ist es aber ein ziemlich neues Gebiet, die Gefühlswelt von Männern zu erforschen und in Filmen und anderen Medien zu zeigen. Und ich kann euch versprechen, dass Männer nach einer Trennung eben nicht losziehen und sich irgendwelche Mädchen klar machen, endlich mal wieder ganz doll mit ihren Freunden feiern gehen und so generell ihre Freiheit genießen. Echt nicht. Irgendwann vielleicht schon, aber zumindest nicht sofort. Alkohol spielt aber durchaus eine Rolle. Gelangweiltes Onanieren bestimmt auch.

Der Song, der da spielt als er in fötal auf dem Boden herumliegt und vor sich hin zuckt, heißt übrigens „Hammer Smashed Face“ und stammt von Cannibal Corpse. Der Film stammt hingegen von François Jaros und ist sehr gut. (via Maik, der auch ohne Liebeskummer schreiend auf Vögel zu rennt.)


5 Comments

Frau DingDong · 4. September 2016 at 13:43

ach oh gott war der Film klasse!!!
Schön, wie die gesamte Bandbreite abgedeckt wurde vor allem so lustig zusammengeschnitten 😀

Marco · 11. September 2016 at 22:50

@Frau DingDong: Eine Komödie ist ja auch nur eine Tragödie mit genügend Zeit 😀

Ihr Jonathan Frakes. (@Fadenaffe) · 2. September 2016 at 14:23

Der Kurzfilm “Life’s a Bitch” zeigt uns, wie Männer mit einer Trennung umgehen https://t.co/2Cpyj9XURQ

rollinger (@r0llinger) · 3. September 2016 at 7:11

Der Kurzfilm „Life’s a Bitch“ zeigt uns, wie Männer mit einer Trennung umgehen https://t.co/yKHZjEk0Al

Kurzfilm: Life's a bitch - DenkfabrikBlog · 22. September 2016 at 14:37

[…] (via shortoftheweek.com und mindsdelight.de) […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.