Laut Wikipedia lief die Serie in Deutschland zum ersten Mal im Jahre 1993 (in den USofA erschien sie ’92), was auch ungefähr mit meiner Erinnerung übereinstimmt, in der ich sie nicht sehen durfte, weil da viel zu viel Gewalt drin vorkommt. Eltern – ihr versteht schon. Gesehen habe ich sie aber trotzdem immer sehr gerne und meistens heimlich (Kinder – ihr versteht schon). Das musste ich dann vor ein paar wenigen Jahren nochmal überprüfen und tat es mir in der gewohnten Fassung (inklusive dieser typischen Qualitätseinbußen – ihr versteht schon) an und kann euch versichern, dass euch eure Erinnerungen an die Serie, so sie denn gut sind, nicht trügen! Sie war immer noch um Einiges ihrer Zeit vorraus, was vor allem Drehbücher und Animationen betrifft. Tatsächlich war aber auch das Voice Cast immer sehr hervorragend (zumindest in meinem späteren, natürlich englischen, Revival – ihr versteht schon).

Und dieses Intro! Leute! Da hat sich Bruce Timm (der übrigens für diese Serie Harley Quinn erschuf) aber wirklich ein Denkmal gesetzt. Ich meine mich zu erinnern irgendwo gelesen zu haben, dass es ganz unüblich auf Schwarz gezeichnet wurde, um diese Düsternis besser zu transportieren, was das Theme von Danny Elfman (der macht gefühlt 50% aller Soundtracks in Hollywood, Hans Zimmer macht die anderen) nochmal unterstützt.

Warum ich euch davon erzähle? Das ganze wird remastered auf Blu-Ray erscheinen, natürlich in HD und vermutlich extra schnieke. Und bald heißt wirklich sehr bald, denn das Paket soll bereits am 30. Oktober für knappe $85 (ungefähr 15 € – Mit großem Dank an Trump für den schwachen Dollar) auf den Markt kommen. Irgendwo kann man das auch vorbestellen, im deutschen Amazon aber zum Beispiel nicht. Im amerikanischen kann man sich dafür aber schon mal die Specials anschauen (Funko POP!s, Postkarten, Behind the Scenes usw.)

Premiering in September 1992, Batman: The Animated Series followed the titular hero as he dealt with the various criminals in Gotham City, everybody from his Rogues Gallery of villains to lesser-depicted antagonists including Roland Daggett, Clayface and Man-Bat. The series ran for 85 episodes and received rave reviews from critics and audiences alike for its more mature and adult storytelling, darker tone, musical score and voice cast, which introduced various actors who portray their roles over the years.

The ensemble cast included Kevin Conroy as The Dark Knight, Mark Hamill (Star Wars: The Last Jedi) as The Joker, Efrem Zimbalist Jr. (Hot Shots!) as Alfred Pennyworth, Robert Hastings (The Poseidon Adventure) as Commissioner Jim Gordon, Ron Perlman (Hellboy) as Clayface, Roddy McDowall as The Mad Hatter, Adrienne Barbeau (The Fog) as Catwoman and Arleen Sorkin (Days of Our Lives) as Dr. Harleen “Harley Quinn” Quinzel, who was created specifically for the series and was so well-received she became part of the Batman comic canon.

Bin dabei.