Wenn Warner einen neuen DC-Film rausbringt, bin ich grundsätzlich erstmal irgendwie schon vorab enttäuscht, weil meine Erwartungshaltung einfach so niedrig ist, dass ich echt nur noch positiv überrascht werden kann. Am Ende finde ich es dann meistens aber trotzdem noch blöd. Klar, der erste „Wonder Woman“ war cool,“Aquaman“ war auch sehr lustig und „Shazam“ hatte auch einige tolle Momente, aber dann wird es irgendwie auch dünn und ich bin auch einfach ein bisschen traurig, dass Henry Cavill so ein perfekter Superman-Darsteller ist, dann aber immer schlechte Superman-Filme drehen muss. Das ist einfach richtig schade.

Sowas zeigen die „Honest Trailers“ der Screenjunkies immer ganz gut und bestimmt kennt ihr die schon, haben sie doch jetzt die 400. Folge veröffentlicht, in der sie über das ganze DCEU sprechen und daran auch kein gutes Haar lassen, weil es einfach auch nicht so viele sind. Schuld ist immer Warner und neuerdings gerne auch mal Zack Snyder, der eben auch grundsätzlich nicht so gute Filme macht.