Im Trailer zu „Everything Everywhere All At Once“ darf Michelle Yeoh endlich wieder zeigen, wie großartig sie ist!

Published by Marco on

Michelle Yeoh fand ich ja schon immer richtig gut. Vermutlich lernte ich sie auch erst durch „Tiger & Dragon“ kennen, allerdings habe ich trotzdem sehr viel Erinnerungen an ostasiatische Actionflicks mit ihr. Wenn ich sehe, dass sie in irgendeiner Produktion dabei ist, finde ich das grundsätzlich erstmal sehr, sehr gut, weswegen ich halt auch nochmal extra sauer auf „Star Trek: Discovery“ bin. Als würde es noch nicht reichen, dass die Show einfach grundsätzlich richtig scheiße ist, haben sie Michelle auch noch eine doofe Rolle gegeben, in der sie gar nicht wirklich zeigen kann, was sie so drauf hat. Also ich meine jetzt Schauspiel, nicht Wire-Fu, wobei Wire-Fu STD vermutlich sehr geholfen hätte. Egal.

In dem Film spielt sie eine chinesische Einwanderin (in die USA), die auf einmal die Multiversentheorie versteht und es retten muss, indem sie auf Fähigkeiten ihrer anderen Versionen zurück greift. Oder so. Ich hab Martial Arts gesehen und bin happy. Weil zudem aber auch noch Jamie Lee Curits mitspielt und hier das Titelbild des Videos ziert und ich sie so direkt auch gar nicht erkannt habe, würde ich echt einfach behaupten, dass das mindestens ein schräger Film wird, vielleicht sogar ein guter.

Es ist jetzt noch nicht so richtig herausfindbar, wann der Film in die Kinos kommt, aber vermutlich ist er in einem Paralleluniversum schon lange sehr so erfolgreich angelaufen, dass Michelle Yeoh einfach China gekauft hat und nun als gerechte Herrscherin aus ihrem Utopia Glück in die Welt exportiert.


1 Comment

TURBOMARCOW (@Fadenaffe) · 15. Dezember 2021 at 13:12

Im Trailer zu „Everything Everywhere All At Once“ darf Michelle Yeoh endlich wieder zeigen, wie großartig sie ist! https://t.co/ykNBPE2nU3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.