Jason Vorhees ist also ein Deadite aus “The Evil Dead”?
Jason Vorhees ist also ein Deadite aus “The Evil Dead”?
LICHTRAUM – Die Fotoausstellung der Beuth-Hochschule zugunsten der Bahnhofsmission in Berlin
LICHTRAUM – Die Fotoausstellung der Beuth-Hochschule zugunsten der Bahnhofsmission in Berlin
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten

Das Interview stammt von ’88, weswegen der zeitliche Rahmen hier wohl recht bedeutend ist. Im selben Jahr erschien “Die Geister, die ich rief…” und zuvor wurden Titel wie “Der kleine Horrorladen”, der erste “Ghostbusters, “Tootsie” und “Caddyshack” veröffentlicht, was also heißt, dass Bill Murray bereits sehr, sehr berühmt und sehr, sehr beliebt war. Und in diesem Blank on Blank Interview erzählt er uns davon, wie man ziemlich schnell eklig wird, wenn man berühmt ist, weil man einfach so beliebt ist. Ich denke wir kennen heutzutage alle den ein oder anderen Promi, der einerseits durch seine Widerlichkeit und andererseits durch seine unglaubliche Berühmtheit besticht. (via)

Es hat noch niemand kommentiert.

Hinterlasse doch einen Kommentar




<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>