Jason Vorhees ist also ein Deadite aus “The Evil Dead”?
Jason Vorhees ist also ein Deadite aus “The Evil Dead”?
LICHTRAUM – Die Fotoausstellung der Beuth-Hochschule zugunsten der Bahnhofsmission in Berlin
LICHTRAUM – Die Fotoausstellung der Beuth-Hochschule zugunsten der Bahnhofsmission in Berlin
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten

Vor 50 Internetjahren (vielleicht vorletzete Woche oder so) stellte ich euch ja den “Pen-Pineapple-Apple-Pen”-Song vor, der so absurd war, dass es mich wundert, dass ich nicht noch öfter davon hörte. Nun gibt es jedenfalls “Death Note”, eine Anime-Serie um ein Notizbuch, in das man Namen von Leuten eintragen kann, die dann sterben (? – mir wurde das schon öfter empfohlen meistens so zusammen gefasst), und in eben jenem Anime gibt es diesen gruseligen Typen, der eben jenen Song singt. Es wird einfach nicht besser. (via)

Es gibt 2 tolle Kommentare:


#2
10. November 2016

Ok, dann empfehl ich dir Death Note eben auch mal. 12 Bände, die man sich in Windeseile reinfrisst.


#3
15. November 2016

@el flojo: Bände? Ich dachte, das sei ein Anime 😀

Trackbacks

Hinterlasse doch einen Kommentar




<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>