Ich habe vermutlich mein halbes Leben darauf gewartet, dass es endlich November 2019 wird, um zu schauen, wie es dann in Los Angeles aussieht. Scheiße natürlich, aber glücklicherweise nicht ganz so scheiße, wie einer meiner Lieblingsfilme prognostiziert hat. Ich liebe den Film so sehr, sehe aber natürlich auch, dass er hier und da seine Längen hat und durchaus auch nicht ganz schlüssig ist (wie Deckard da mit Rachael umgeht und es Liebe nennt – puh. Wenn man ihn als Replikanten betrachtet, ist es irgendwie nachvollziehbar, da er ja selbst zum ersten Mal Emotionen zu erfahren scheint, aber trotzdem puh. PUH!). Nichtsdestotrotz ist das Thema wichtig, das Over Acting von Rutger Hauer ist schräg und toll, die ganze Ausstattung ist so unglaublich gut und hach hach hach.

Und irgendwann war ich mal sehr starstruck, als ich Daryl Hannah bei einem Netflix Event traf. Danke nochmal an den lieben Gilly und seine tolle Kamera.

WO SIND MEINE OFF-WORLD-KOLONIEN! Wo ist meine Chance auf einen Neubeginn im goldenen Land der Möglichkeiten und Abenteuer?