Letzte Woche war ja wieder Comictag für mich, was bedeutet, dass ich nicht nur Comics kaufte, sondern auch Comics las und vor allem euch davon erzählen möchte. „Sheltred“ ist nämlich endlich zu Ende und es war so, so, so super. Und vielleicht wird „Lobo“ tatsächlich gut, was „The Unbeatable Squirrel Girl“ übrigens schon total ist. Aber das sind nur ein paar der gefühlten 100 Comics, die ich diese Woche las. Schaut mal hier:

AlexandAda12-Cover-4a3aa[1]

Alex + Ada #12 – Jonathan Luna, Sarah Vaughn – Image Comics – 28. Januar 2015 (Preview)

Grave danger.

Ada wurde ja in der letzten Ausgabe von einem Typen aufgelauert, der in Alex‘ Haus einbrach und sie offenbar zur Rede stellen wollte. Anders, als ich dachte, war das aber nicht Adas vorheriger Besitzer, sondern Alex Kollege (ich und meine Gesichtsblindheit), der auch ein Roboterfeind ist und sie natürlich auch tätlich angreift. Währenddessen stirbt aber auch Alex‘ Oma, die ihm eins Ada schenkt, und bittet ihn, sich um ihren Roboter Daniel zu kümmern. natürlich soll auch er ein Bewusstsein bekommen und sie bereut eigentlich nur, dass sie ihn nie kennenlernen wird. Das ist alles schon wieder ganz schön traurig, auf so eine, durch die Zeichnungen, sehr distanzierte Art. Ich weiß wirklich nicht, wo das alles hinführt und irgendwie hat man das Gefühl, dass man sich irgendwie mit dem Comic mittreiben lassen muss. Aber gerade solche Geschichten enden ja meistens höchst tragisch. Und genau das möchte ich nicht.

BitchPlanet02-Cover-37d2d[1]

Bitch Planet #2 – Kelly Sue Deconnick, Valentine De Landro – Image Comics – 28. Januar 2015 (Preview)

Now framed for murder INSIDE the prison, Kam is offered leniency if she’ll train her crew for a death sport bout against a visiting team of male prisoners. From 2014 Best Writer Eisner nominee KELLY SUE DeCONNICK (PRETTY DEADLY, Captain Marvel) and VALENTINE DeLANDRO (X-Factor) with colorist CRIS PETER (CASANOVA).

Von der zauberhaften Kelly Sue DeConnick will dieser Comic eigentlich auf der Feminismuswelle mitreiten, ist aber so sehr darüber hinweg, dass er schlichtweg nur noch Spaß macht.
Die Obrigkeiten wissen nämlich, dass es auf dem Bitch Planet, also die Strafkolonie für die besonders schlimmen Fälle (das sind eigentlich alle), nicht besonders läuft, aber das wird einfach so hingenommen. Und dann bietet sich für eine Gefangene die Möglichkeit, ihr Leben und das der Gefangenen ein bisschen zu verbessern, in dem sie an einem nicht näher definierten, sportlichen Turnier teilnimmt. Die anderen Gefangenen haben aber eigene Pläne, weil das Event beispielsweise auf einem Schiff stattfindet, auf dem nicht nur alle Obrigkeiten versammelt sind, sondern das auch von einer Mitinsassin gebaut wurde.

BOOM-Cluster-001-A-James-Stokoe-27d17[1]

Cluster #1 – Ed Brisson, Damian Couceiro – Vertigo – 04. Februar 2015 (Preview)

WHY WE LOVE IT: Ed Brisson (Sheltered) is one of comics’ best new voices and we could not wait to work with him on an original series following his run on Sons of Anarchy. After hearing his pitch for a gritty, violent, sci-fi epic in the vein of The Dirty Dozen, we knew there was no one better to bring the criminal cast of characters to life than the other half of the Sons of Anarchy team and Ed’s Murder Book collaborator, Damian Couceiro.

WHY YOU’LL LOVE IT: Cluster is a series for fans of old-school, hard-boiled action. Brisson and Couceiro know how to tell stories about rich characters with criminal backgrounds, and the off-world setting allows them to tell personal stories with a massive scope. Have you ever wondered what a book starring all those lowlifes in the gutters of sci-fi havens like Mos Eisley would look like? Then we have the book for you.

WHAT IT’S ABOUT: In the distant future, as mankind discovers life on other planets, it needs soldiers to defend its colonies and outposts across the stars. In order to increase the number of boots on the ground, criminals are offered the opportunity to serve in the place of incarceration. But as wars wage on and more soldiers are needed, small-time crimes are given long-term punishments. When a group of prisoners serving their time as soldiers become stranded and abandoned on a war-torn planet, they’ll need to work together to survive and uncover the truth behind Earth’s role in deep space.

Cluster ist auch so eine Story, wie man ihr derzeit häufiger begegnet: Es dreht sich um ein Gefängnis. Dieses hier befindet sich aber auf einem fremden Planeten und die Gefangenen sind eher Soldaten, die diesen Planeten vor einer fremden Spezies befreien sollen, damit die Menschheit ihn kolonisieren kann. Und weil Soldaten natürlich immer gebraucht werden, wird man schon für das kleinste Vergehen lebenslänglich eingesperrt. Und wenn man die Strafe auf 15 Jahre verkürzen will, meldet man sich eben als Soldat an.
Jetzt wurde die Truppe um die Hauptfigur entsendet, aber angegriffen, verbleibt jedoch ohne Aussicht auf Rettung. Das ist an sich kein Problem, gäbe es keinen Counter, der, wenn er nach 24h bei Null ankmmt, dafür sorgt, dass sich die Organe des Gefangenen verflüssigen.
Und das ist alles wirklich ziemlich cool, weil es gritty und dirty und ziemlich spannend mit interessanten Charakteren ist. Darunter eben ein paar badass Ladies, ein Alien, andere Aliens und so ein Typ, der da das sagen hat, aber einfach nur nicht weiter auffallen will. Da bleibe ich auf jeden Fall dran.

EFF-Cv1-ds-9dc0c[1]

Effigy #1 – Tim Seeley, Marley Zarcone – Vertigo – 28. Januar 2015 (Preview)

After a sex-tape scandal, former Hollywood child star turned Z-lister Chondra Jackson returns to her hometown of Effigy Mound, IL, to find a seemingly impossible crime – a fresh corpse in an ancient Indian burial site. Even weirder, the murder resembles a scene from an episode of her old TV show, Star Cop, a live-action children’s show about a kid detective.

As Chondra starts to investigate, she stumbles upon a bizarre cult that worships celebrities as eternal effigies. And these cult members aren’t just worshiping – they’re also ritually sacrificing anyone who defies their veneration of the beautiful and famous. Chondra’s probe takes her on a terrifying tour of burial mounds across the world, from Stonehenge to the Nazca Lines of Peru. But what is the link between the cult, Chondra’s hometown, and her own bloodline? Will Chondra become the hero detective she played as a child…or is she in fact the cult’s unwitting messiah?

Written by rising star Tim Seeley (BATMAN ETERNAL, GRAYSON, Revival) and illustrated by Marley Zarcone (Black Circle, MADAME XANADU), EFFIGY is a twisted murder mystery and conspiracy tale that examines celebrity, godhood, and the price of fame.

Wir kennen alle diese Geschichten von Kinderstars, die irgendwann nach ihrer Karriere in die richtige Welt zurückmüssen. Manche versumpfen irgendwie, Sextapes sind irgendwie auch meistens dabei, manchmal auch Drogenexzesse und nur ganz, ganz wenige schaffen es, noch als Erwachsener eine Karriere zu haben.
Chondra gehört nicht dazu. Diese ist nämlich jetzt Polizistin in ihrem Heimatort Effigy, über den sie auch in Interviews während ihrer Karriere nicht besonders gut sprach. Und weil da jetzt eine Leiche auf einem alten Indianerfriedhof gefunden wurde, könnte sie vielleicht doch in die Öffentlichkeit zurückkehren.
Und tatsächlich ist das ziemlich interessant. Ich finde es aber nicht nur gut, weil es Tim Seeley schreibt, sondern weil wir eben ein bisschen von der Absurdität von Kinderstars sehen, wie sie nach der Karriere klar zu kommen versuchen, und wie sehr das eigentlich ein Leben versauen kann. Da bleib ich dran ey, aber sowas von!

FLS-Cv38-FLS75-var-5ff77[1]

Flash #38 – Robert Venditti, Van Jensen, Brett Booth, Norm Rapmund – DC Comics – 28. Januar 2015 (Preview)

The all-new, all-murderous Flash is posing as Barry Allen while the real Scarlet Speedster is trapped in the Speed Force!

Unser Flash sitzt ja noch immer in der Speedforce fest, bekommt aber Hilfe von dem Anführer der Truppe, der das alles schon erforschte, bevor er dort landete, was auch bedeutet, dass er eigentlich dort landen wollte. Allerdings wird das gefährlich, weil da natürlich Dinosaurier, Roboter und sonstiges Zeug aus allen Teilen der Zeit auf ihn lauern.

GOTHMID-Cv3-ds-012f7[1]

Gotham By Midnight #3 – Ray Fawkes, Ben Templesmith – DC Comics – 28. Januar 2015 (Preview)

There’s a dark secret in Gotham General Hospital – a supernatural menace that could infect the whole city! But Detective Lisa Drake of the Midnight Shift has a dark secret of her own…and when this new threat brings it out, the only thing Jim Corrigan can do is get out of the way!

Hier befinden wir uns ja noch in der Phase, wo die ganzen Charaktere erstmal vorgestellt werden müssen. Das heißt allerdings nicht, dass hier nicht auch sonst viel nebenher geschieht. Wir erfahren nämlich, dass Corrigan bei einem Undercoverjob der Polizei zu seiner Partnerin kam, die dort als Drogendealer auftrat, während er gefesselt in einem Kofferraum lag. Nebenbei gibt es aber ein neues Monster, das nur aus Schatten zu bestehen scheint, der ein pflanzenähnliches Herz umgibt. Diese Schatten hat ein Mädchen befallen und infiziert die Leute mit Pocken, obwohl sie geimpft sein können, was natürlich zu einer riesigen Epidemie werden könnte.
Die Story ist wirklich sehr spannend und ganz toll auf vielen Ebenen erzählt. Aber wirklich getragen wird das ganze natürlich von den Zeichnungen von Ben Templesmith. Kein anderer könnte das so machen und es ist so irre abgefahren, wie es das Cover verspricht. Hoffen wir, dass er dieses Mal länger bei der Serie bleibt.

GRAY-Cv7-ds-3f6db[1]

Grayson #7 – Tim Seeley, Tom King, Mikel Janin – DC Comics – 04. Februar 2015 (Preview)

Grayson and Helena must battle their old foes, the Fist of Cain!

Keine Ahnung, warum ich das noch lese. Ach ja, Tim Seeley, aber ich sehe einfach echt nicht durch. Ich steig aus. Tschüss.

BVORTEXA2015001-DC11-e0c3a[1]

Guardians of the Galaxy & X-Men: The Black Vortex Alpha #1 – Sam Humphries, Ed McGuinness, Kris Anka, Mark Farmer – Marvel Comics – 04. Februar 2015 (Preview)

THE BLACK VORTEX STARTS HERE!

• The Black Vortex, an ancient artifact imbued with immeasurable power, is now in the hands of Mr. Knife!

• With billions of lives potentially at stake, Peter Quill, the Legendary Star-Lord, is going to have to dust off his thieving gloves.

• But with Knife’s Slaughter Squad protecting him, Peter’s probably going to need some help…

Endlich kommt das fette Event, von dem wir schon so viel hörten. Kitty und Star-Lord haben seinem Vater Mr. Knife nämlich diesen Spiegel gestohlen und so langsam wissen wir auch, was es damit auf sich hat. Wenn man nämlich hineinschaut und sich dem Black Vortex hingibt, wird man super. Also so richtig, richtig super, total mächtig und funkelnd und leuchtend. Daran ist wohl offenbar schon eine Spezies vor ein paar Millionen Jahren zugrunde gegangen und jetzt haben die Guardians das Ding und wissen nicht, was sie damit anstellen sollen, weswegen sie noch die X-Men und auch noch die Piraten um Cyclops‘ Vater dazu holen. Natürlich ist das alles ziemlich witzig und absurd, aber es ist erstaunlich, wie gut das mit so vielen Charakteren funktioniert. Ich bin mal gespannt, wie sich das so entwickeln wird.

INHUM2014011-DC11-e6405[1]

Inhuman #11 – Charles Soule, Ryan Stegman – Marvel Comics – 28. Januar 2015 (Preview)

• Reader and Iso are back and in horrible danger!

• The throne of Attilan is empty!

• Who will rise?

Hat Medusa irgendwie ihr Gedächtnis verloren? Auf jeden Fall wollte sie ein Raumschiff von einem Typen in einer Bar stehlen und wurde dazu ganz flirty und alles, hat dann aber vergessen, was sie da wollte und die beiden hatten einen netten Tag. Worst spy ever.
Aber Black Bolt, ihr König und Mann, kehrt zurück, was wohl gut ist. Keine Ahnung. Irgendwie hab ich den Faden verloren.

LOBO-Cv5-ds-98c4c[1]

Lobo #5 – Cullen Bunn, Reilly Brown, Alison Borges – DC Comics – 04. Februar 2015 (Preview)

As Lobo grows closer to preventing the destruction of Earth, an old foe returns and reveals Lobo’s role in the destruction of his home world.

Eigentlich dachte ich nicht, dass das mal eine wirklich gute Serie wird, aber vermutlich bin ich auf dem besten Wege, um mich zu irren. In dieser Ausgabe erfahren wir nämlich ein bisschen mehr über das Schicksal von Czarnia, dem Heimatplaneten Lobos, von dem er glaubte ihn zerstört zu haben. Während sein Volk nämlich auf einen Nachbarplaneten flüchten wollte, versuchte der damalige Herrscher die Flüchtlinge mit aller Gewalt aufzuhalten. Auf dem Nachbarplaneten gab es aber auch ein Volk und auch dieser Planet wurde vernichtet und nun ist Lobo der letzte Überlebende seiner Art und eine Frau, die ihm fast das Kopfgeld für einen Kill wegnimmt, ist die ihres. Es gibt viel Geflirte, viel Gewalt und alles ist ein bisschen eigenartig, auf eine trashige Weise aber eben auch wunderbar fesselnd. Wenn doch Lobo nur nicht so ein Emo wäre.

Sheltered14-Cover-1087a[1]

Sheltred #14 – Ed Brisson, Johnnie Christmas – Image Comics – 04. Februar 2015 (Preview)

The end draws near.

FINALE! Und ich bin so froh, dass ich bei der Serie geblieben bin. Anfangs hatte ich ja noch echt Sorge, dass das irgendwie fade wird, dabei wuchs der Spannungsbogen hier nur sehr langsam, dafür aber beständig, bis zu einem Finale, das eigentlich genau das ist, was man erwartet hat. Es gibt keine Überraschungen und das Ende ist so direkt und scharf, dass zwar noch ein paar Fragen offen bleiben, aber wirklich nicht mehr viele. Es scheint wirklich eine Geschichte gewesen zu sein, die so auch in Wirklichkeit passieren könnte und vermutlich macht das den Charme der Story aus. Ich bin begeistert. Hellauf.

SQGIRL2015002-DC11-4ed31[1]

The Unbeatable Squirrel Girl #2 – Ryan North, Erica Henderson – Marvel Comics – 04. Februar 2015 (Preview)

• Starting college is hard enough, but now Squirrel Girl has to deal with Galactus too?

• The fate of the entire planet hangs in the balance, and only Squirrel Girl can save it!

• Also, her squirrel friend Tippy Toe. She can help too.

• Iron Man might show up too! Kinda, at least!

Ey, was ist denn in diesem Comic los? Klar, Squirrel Girl geht auf’s College, findet Freunde einen Schwarm, ist socially awkward, aber ziemlich super und alles, aber dann verraten ihr die Eichhörnchen, dass Galactus angreifen wird, sie aber die einzigen sind, die ihn erkennen können, weil jeder immer die Eichhörnchen vergisst und dann borgt sie sich eine Rüstung bei Iron Man und wird zu Iron Squirrel Girl und alles ist so abgefahren absurd, charmant und lustig und dann sind da noch die Notizen vom Autor am unteren Seitenrand und ich weiß gar nicht, warum ihr den Comic nicht lest und wie man Punkte benutzt, vermutlich aber so. Meine Güte ist das ein guter Comic.

WOLFM-Cv3-ds-3a34b[1]

Wolf Moon #3 – Cullen Bunn, Jeremy Haun – Vertigo – 04. Februar 2015 (Preview)

Dillon Chase continues his hunt for revenge – and the werewolf continues its slaughter across the American midwest. Hold onto your hearts and your entrails – WOLF MOON #3 features a cover by Vertigo favorite Jill Thompson and supernatural horror galore by Cullen Bunn (LOBO, SINESTRO) and Jeremy Haun (CONSTANTINE).

Also dass es in der dritten Ausgabe bereits fast einen Showdown gibt, hätte ich jetzt auch nicht gedacht. Dillon findet nämlich den nächsten Wirt des Wolfs, der zufälligerweise auch Sicherheitsmann in einer Mall ist und sich blöderweise nach Normalität während seines Bessenseins sehnt, weswegen er natürlich zur Arbeit geht. Natürlich verwandelt er sich dort auch zum Wolf und alles wird blutig und viele Leute sterben. So ein bisschen hat man das aber auch gehofft, aber dass es bereits jetzt passiert, ist dann, wie gesagt, doch etwas überraschend. Aber cool.
zumal auch dieser Killer, der Jagd auf ehemalig Besessene Macht, mit von der Partie ist und wirklich niemanden schont, um den Wolf endlich zu erlegen. Das ist eine wirklich ziemlich spannende Serie, bei der ich auch echt nicht vorhersagen kann, was als nächstes passiert.