Diesen Valentinstag möchte ich euer Herzblatt sein!
Diesen Valentinstag möchte ich euer Herzblatt sein!
“The Perfect Drug” von den Nine Inch Nails und “Shake It Off” von Taylor Swift im Mashup
“The Perfect Drug” von den Nine Inch Nails und “Shake It Off” von Taylor Swift im Mashup
Natürlich wollt ihr zwei Folgen vom japanisches “Spiderman” anschauen
Natürlich wollt ihr zwei Folgen vom japanisches “Spiderman” anschauen
Der Tag, an dem man lieber auf dem Sofa liegen und Serien schauen möchte
Der Tag, an dem man lieber auf dem Sofa liegen und Serien schauen möchte

What if Wes Anderson directed X-Men? from Patrick Willems on Vimeo.

Kann man Bryan Singer als Regisseur der X-Men-Filme eigentlich noch umtauschen oder hat der auch einen Deal über 5 Filme bekommen? Falls ja hätte ich bitte gerne Wes Anderson (jüngst wieder mal sehr bekannt durch “Grand Hotel Budapest”). Patrick Willems zeigt in diesem Kurzfilm hier nämlich ziemlich gut, wie das so aussehen könnte. Dabei kopiert er natürlich die offensichtlich quirkigen Figuren, die lustige Musik und die mitunter absurd wirkenden Dialoge, wie eben auch die Bildkompositionen, die Symmetrie und eben auch die Slow Motion. Es wirkt halt total wie ein Film von Wes Anderson.

In einem Behind-The-Scenes-Video könnt ihr dann nochmal sehen, wie das alles gemacht wurde. (via)

Aber wie cool das ist! Habt ihr gesehen wie cool das ist? Ich mag vor allem aber die Idee von Ultron, dass die Menschheit erst friedlich zusammen leben wird, wenn alle tot sind. Das kann ich total nachvollziehen und vielleicht wird Ultron dadurch sogar mein Lieblingscharakter in diesem Franchise.
Ansonsten sind Scarlet Witch und Quicksilver natürlich auch cool und ich finde auch okay, dass nicht Hank Pym Ultron erfunden hat und am liebsten mag ich eh, wenn alle im Kreis stehen und kämpfen. Das ist cool. Cool ist auch, dass der Film bereits am 1. Mai in die Kinos kommt. 

Ich hatte euch davon ja schon mal vor einer ganzen Weile erzählt und meine Vorfreude hat sich da echt nicht gelegt. Ich hoffe nur so sehr, dass das alles irgendwie, zumindest ein bisschen, authentisch ist, weil die Gefahr ja doch recht groß ist, dass es totaler Unsinn wird. Aber weil die Maori, ja ziemlich bald ein ziemlich aggressives Volk wurden, kann man da vermutlich nicht soooo viel falsch machen. Man muss allein daran denken, dass sie zwar für ihren Jadeschmuck berühmt sind, sie aber meistens Jadekeulen hergestellt haben, weil die viel besser töten, als Holzkeulen. Ja, so sind die Maori. Ein tolles Volk.

Der Film kommt am 17. April in die Kinos, aber nicht bei uns. Hier erscheint er direkt auf DVD. (via)

Besonders schön (also neben der Tatsache, dass hier ein kleiner Dackel scheinbar Bruschetta zubereitet), ist eigentlich das Fazit zur italienischen Küche: Minimun effort, maximum satisfaction.
Irgendwo ist da ein Sexwitz versteckt, aber ich will einfach nicht drauf kommen. Viel mehr sollte man vielleicht anfangen solche einfachen Dinge einfach selbst zu machen. (via)

Tatsächlich habe ich es gerade mal geschafft, mir de Comics auf die Amazon-Wunschliste zu schreiben, damit ich sie nicht vergesse. Aber dann habe ich sie vergessen, weil ich so gut wie nie auf meine Amazon-Wunschliste schaue und ich sowieso nur Kram bestelle, wenn ich wirklich etwas brauche, was eigentlich auch nicht so oft ist. Ja, so läuft das bei mir. Ich bin ein bisschen geizig, wenn es darum geht, mir selbst Dinge zu gönnen. Aber ich kann das ja so machen, dass ich mich nächsten Sonntag damit belohne, weil ich so tapfer meine Fastenzeit durchstehe. In etwa so bin ich neulich auch an einen Chromecast gekommen, obwohl ich den ja nun wirklich sehr nötig brauchte.

Jeeedenfalls beginnt die Serie auch am 17. März und ihr wisst ja, was da ist! (Community geht da nämlich auch weiter). (via)

Tut mir Leid, dass ich das so barsch sagen muss, aber vermutlich ist es einfach so. Allein diese Leidenschaft, diese Pinselführung – dafür würde ich GEld bezahlen! Nicht viel, aber doch! (via)

Wusstet ihr eigentlich, dass die Westboro Baptist Church bei der Beisetzung von Leonard Nimoy protestieren wollte, es aber nicht taten, weil sie nicht wussten, wo er beigesetzt werden sollte? Das war nämlich geheim und sie konnten es einfach nicht finden. Aber das ist ja auch nicht so wichtig, weil Peter Pringle (was ein cooler Name) hier nämlich auf der 26-saitigen vulkanischen Harfe, begleitet von einem Theremin, spielt.

Since the Vulcan harp was introduced by artist and visionary Wah Ming Chang more than 40 years ago, it has evolved considerably, along with the technology involved with its manufacture. It is acoustic, electroacoustic and electronic (it is the electronic component that permits such things as the playing of complex harmonies, glide pitch shifts, etc.).

Schwerer als eine Gitarre kann das ja auch nicht sein. Vielleicht aber komplizierter. (via)

Im Gegensatz zu “Community” fehlen bei “Age of Ultron” aber nicht der Hulk oder Iron Man, wohingegen Shirley und Troy ja nicht mehr dabei sind. Aber man versichert uns, dass es immer noch irgendwie gleich ist, in seiner ganzen Neuheit. Normalerweise ist das ja aber auch immer ein gutes Zeichen, dass es so eine Serie auch einfach hinter sich hat, wenn das Cast zerbricht, aber ich bin mal gespannt, was dabei raus kommt. Die anderen sind ja noch alle da.
Am 17. März (woran erinnert mich nochmal das Datum? ACH JAA! AN MEINEN GEBURTSTAG!) geht es jedenfalls endlich los. Mehr so online. (via)

Nochmal zurück gehen müssen, weil man sich nicht sicher war, ob man die Tür richtig abgeschlossen hat, den Herd checken, weil man vor ein paar Stunden was gekocht hat und den so ein Gas-Herd sehr gefährlich sein kann oder die Schuhe gleichmäßig fest binden – das sind so meine kleinen Ausflüge in die Welt der OCD, der obsessive-compulsive disorder, also in die Welt der Zwangsstörungen. Das ist bei mir noch ganz harmlos und sicherlich hat das jeder irgendwann irgendwie mal, aber für manche ist das eben noch wesentlich schwerer und viel lähmender. Das zeigt der OCD Superman von ADHD, sogar im Stil der alten Fleischer Cartoons, ganz gut. Aber vermutlich ist es noch schlimmer. Aber auch da kann man was tun! (via)

Und es ist witzig! Ich hätte nicht gedacht, dass ein Spiel über einen Park Ranger in den USofA wirklich witzig sein könnte, wobei das natürlich alles durch den Wortwitz und die scheinbar sehr gut geschrieben Charaktere kommt. Optisch ist das aber auch echt toll und offenbar bahnt sich hier auch eine recht interessante Story an, die dem ganzen nochmal etwas mehr Würze gibt. Auf jeden Fall ist das so ein Spiel, das man dringend mal auf dem Radar haben sollte. Im FAQ auf der Seite zum Spiel steht, dass es noch kein Release-Datum gibt, sie aber hoffen das noch 2015 veröffentlichen zu können. Ich hoffe mit.

Der Spieler da ist allerdings wirklich total nervig. Der weiß nicht mal, wie man einen Kompass liest, ey.